Sonntag, 28. April 2019

Oberammergau



Wer über Oberammergau spricht, wird über die Herrgott-Schnitzer nicht schweigen wollen. Als wir im Dorf (gut fünftausend Einwohner) an der Ammer ankamen, waren es noch zwei Tage bis Karfreitag, dem Tag des Kreuzes und der Kreuzigung Jesu schlechthin. Als ich am nächsten Tag, Gründonnerstag, durchs Ortszentrum ging, fand ich es auffallend ruhig. Die Oberammergauer seien über Ostern am Gardasee, sagte unsere Vermieterin. Sie selbst war erst kurz vor unserem Eintreffen aus Thailand zurückgekommen. Früher blieb man hier über die Feiertage zuhause und verdiente an denen, die wegen der Kruzifixe und Madonnen, auf der Suche nach schönen Krippenfiguren und hölzernen Steinböcke unter dem Kofel zusammenströmten.

Heuer sitzen die Inhaber der Schnitzerei-Läden am Ostermontag alleine in ihren Verkaufsräumen und warten darauf, dass sich von den über die Dorfstraße flanierenden Chinesen der eine oder die andere zu ihnen herein verirrt, um vielleicht doch eine der manchmal tatsächlich handgeschnitzten Figuren oder einen der maschinell gefertigten Maureskentänzer aus Südtirol (oder vielleicht auch Südkorea) zu erwerben. Dann hätte es sich wenigstens symbolisch gelohnt, nicht wie die anderen an den Gardasee gefahren zu sein.

Mit der Schnitzerei (im weitesten Sinn von "schnitzen") sei kaum noch genug Geld zu verdienen, um die Betriebs- und Nebenkosten zu decken, sagt mir der Besitzer eines der ältesten Geschäfte am Ort. Sein Haus mit Arbeits-, Verkaufs- und Wohnräumen hat 210 Türen. Man kann sich in etwa denken, wie hoch die Jahresrechnungen für Strom, Gas, Wasser, Müllabfuhr und so weiter ausfallen werden. Um von den Instandhaltungskosten nicht zu reden. Zu Beginn des Nachmittags sieht es nicht so aus, als ob am Ende dieses verkaufsoffenen Ostermontags viel verkauft worden sein wird.

Hier einige Aufnahmen aus dem Oberammergau-Museum:











Empfohlener Beitrag:

Holzbildhauerei ist ein Handwerk, sagt der Holzbildhauer Johann Wittchow

Mein Google-Holzbildhauer-Alert meldet mir einen Zeitungsbericht über den Holzbildhauer und Tischlermeister Johann Wittchow, geboren 19...

Am häufigsten aufgerufene Beiträge: